WARUM "DIESE" ÜBUNG - WARUM "ÜBERHAUPT" ÜBEN ....

WARUM "DIESE" ÜBUNG - WARUM "ÜBERHAUPT" ÜBEN ....

Alle Unterlagen und Vorsorgen helfen nicht weiter, wenn mögliche Notfalllagen nicht beübt werden.

Eine gut vorbereitete, durchgeführte und nachbereitete Übung ergibt bei Minimierung des Aufwandes folgende Möglichkeiten:

  • Kennen lernen und Erkennen des Wirkens der Arbeitstrupps zur technischen Hilfeleistung, das für die Abwehr und Bekämpfung von Unglücksfällen (Katastrophen) im Untertagebergbau / Schaubergwerk erforderlich ist.
  • Kennen lernen / Erkunden des Einsatzraumes Bergbau Kupferplatte durch die Arbeitstrupps zur technischen Hilfeleistung.
  • Erfassen vorhandener Ausrüstungen der Arbeitstrupps zur technischen Hilfeleistung
  • Überprüfung der Aktualität der Alarmpläne
  • Erkennen des Zusammenwirkens der Arbeitstrupps zur technischen Hilfeleistung
  • Beübung des betrieblichen Rettungswerkes (betrieblicher Einsatzleiter)
  • Beübung der Infrastruktur, Arbeitsteilung, Dokumentation für das bergbaubetriebliche Einsatzgeschehen
  • Beübung des Umganges mit der Medienwelt
  • Evaluierung möglicher Krisenszenarien